Commerce Resources Corp. berichtet über den neuesten Stand der Pilotanlage für die Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram

March 13, 2015

Commerce Resources Corp. (WKN: A0J2Q3; TSX-V: CCE) (das “Unternehmen” oder “Commerce”) berichtet über den neuesten Stand der Flotations-Pilotanlage1, die zurzeit für die Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram (100 % Commerce Resources) in Betrieb ist.

Die Pilotanlage setzt sich aus drei Hauptkreisläufen zusammen: Vermahlung, Konditionierung der Reagenzien und Flotation, die das Material für eine vollständige Demonstration des hydrometallurgischen Flowsheet (Arbeitsablaufdiagramm) bis hin zur Produktion von mehreren Kilogramm eines marktreifen Seltenerdelement-Mischkonzentrats (REC und RECI) produzieren wird. Die Arbeiten machen gute Fortschritte und befinden sich jetzt in der Optimierungs-/Entwicklungsphase, die die Scale-up-Parameter für die bestimmte Größe der Säulenflotationszellen optimiert. In dieser Pilotanlage erfolgt die Vergrößerung (Scale-up) von einer Säule im Laborformat (3 Zoll) auf eine 6 Zoll große Säule, die pro Durchlauf durchgehend für ca. 10 Stunden in Betrieb ist.

Die anfänglichen Ergebnisse dieser Optimierungs-/Entwicklungsphase schließen 79 % Ausbringung mit einem Mass Pull(2) von 24 % und 89 % Ausbringung mit einem Mass Pull von 31 % ein, was im guten Vergleich zu den Ergebnissen der im Labormaßstab (3 Zoll Säulen) von Eriez Flotation Division in Pennsylvania im Januar 2015 durchgeführten Tests (82 % Ausbringung mit Mass Pull von 21 % bis 25 %) steht.

Diese anfänglichen Ergebnisse stehen im Einklang mit dem Basis-Flowsheet (Testabfolge von Flotation + HCl-Vorlaugung + WHIMS) für die Produktion eines >40 %gen oxidischen Gesamtseltenerden-Mineralkonzentrats bei > 70 % Ausbringung und Mass Pull von 3 %. Die höheren Mass Pulls, die für das Flotationskonzentrat während der Optimierungsphase der Pilotanlage angegeben werden, beruhen auf den höheren Fluoritgehalten relativ zum Karbonat im Ausgangsmaterial. Folglich wird das Fluorit durch die Flotations- und HCL-Vorlaugungsstufen transportiert und nicht bis hin zur WHIMS-Stufe (Wet High Intensity Magnetic Separation, WHIMS, Starkfeld-Magnetnassabscheidung) entfernt.

Jeder dieser drei Hauptkreisläufe, Vermahlung, Konditionierung der Reagenzien und Flotation, kann unabhängig von den anderen laufen oder gekoppelt werden Damit ist ein durchgehender Betrieb vom zerkleinerten Ausgangsmaterial bis hin zum endgültigen Flotationskonzentrat möglich. Die anvisierte Ausbringung und Mass Pull könnten durch Verwendung nur einer gröberen Säulenflotationsstufe erzielt werden. Demzufolge sind dann keine weiteren Flotationsstufen (z. B. Reinigungs- oder Scavenger-Stufen) notwendig.

Nach Abschluss der Optimierungs-/Entwicklungs-Pilotarbeiten wird die Konzentratgroßproduktion beginnen. Die Anlage wird ca. 10 Tage in Betrieb sein und ungefähr 1.000 kg Flotationskonzentrat produzieren.

Die Pilotanlage für die HCl-Vorlaugung wird der Flotationspilotanlage unmittelbar folgen. Der Aufbau der Kreisläufe ist fast abgeschlossen. Im Vorfeld der Pilotanlage haben die Entwicklungsarbeiten im Labormaßstab für die HCl-Vorlaugung den Prozess vereinfacht und die benötigte Retentionszeit verkürzt. Laut Erwartungen wird sich dies positiv auf die Betriebs- und Investitionsaufwendungen für diesen Teil des Flowsheet auswirken.

Die Rückstände der HCl-Vorlaugung werden die WHIMS-Pilotanlage versorgen, in der vor Kurzem die Entwicklungstests zur Vorbereitung ihres Pilotlaufs begannen. Die Arbeiten werden Scavenging und Reinigung im Labormaßstab einschließen sowie vollständige Optimierungsläufe mit einer größeren WHIMS-Pilotanlage, die bereits bei Hazen Research Inc,. vor Ort ist.

Insgesamt macht das metallurgische Programm weiterhin gute Fortschritte. Die Produktion von mehreren Kilogramm eines marktreifen Seltenerd-Mischkonzentrats (REC und RECI) wird im dritten Quartal 2015 erwartet.

(1) Ungefähr 3,5 bis 4,5 Tonnen werden in der Flotations-Pilotanlage aufbereitet werden. Diese Durchsatzmenge wird manchmal als eine “Mini-Pilotanlage” bezeichnet im Gegensatz zu einer “Pilotanlage”.
(2) Mass Pull ist der relative Prozentanteil des Ausgangsmaterials (d. h. Erz), der während der Anreicherung ins Konzentrat gelangt. Zum Beispiel, wenn 100 kg Erz die Flotation durchlaufen und 20 kg davon ins Konzentrat und 80 kg in die Tailings gelangen, dann wäre der Mass Pull 20 %.


NI 43-101 Angabe
Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Dahrouge Geological Consulting Ltd., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, betreute die Zusammenstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Eric Larochelle, Eng, und Alain Dorval, Eng., Manager- Process, Mining and Mineral Processing., bei Roche Ltd, Consulting Group, gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Personen, überprüften die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Über Commerce Resources Corp.
Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden Quebecs und der Tantal- und Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite unter http://www.commerceresources.com oder kontaktieren Sie die Investor Relations-Abteilung unter info@commerceresources.com.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
COMMERCE RESOURCES CORP.

“Chris Grove”
Chris Grove
President
Tel: 604.484.2700


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Forward-Looking Statements
This news release contains forward-looking information which is subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ from those projected in the forward-looking statements. Forward looking statements in this press release include that we can get improved flotation performance over the baseline through increased recovery; that several kilograms of marketable mixed rare earth concentrate (REC and RECl) are anticipated to be produced; and the anticipated schedule. These forward-looking statements are subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ materially from those projected in the forward-looking information. Risks that could change or prevent these statements from coming to fruition include changing costs for mining and processing; increased capital costs; the timing and content of upcoming work programs; geological interpretations based on current data that may change with more detailed information; potential process methods and mineral recoveries assumption based on limited test work and by comparison to what are considered analogous deposits that with further test work may not be comparable; the availability of labour, equipment and markets for the products produced; and despite the current expected viability of the project, conditions changing such that the minerals on our property cannot be economically mined, or that the required permits to build and operate the envisaged mine can be obtained. The forward-looking information contained herein is given as of the date hereof and the Company assumes no responsibility to update or revise such information to reflect new events or circumstances, except as required by law.