Commerce Resources Corp. bringt 22 Bohrungen auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram nieder

April 15, 2015

Commerce Resources Corp. (WKN: A0J2Q3; TSX-V: CCE) (das “Unternehmen” oder “Commerce”) berichtet über den neuesten Stand des Bohrprogramms, das zurzeit auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram (100 % Commerce Resources) im Norden der kanadischen Provinz Quebec durchgeführt wird. Bis dato wurden insgesamt 22 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.650 m niedergebracht, einschließlich Bohrungen mit NQ (47 mm) und HQ (63 mm) Kerndurchmesser.

Das Winter-/Frühjahr-Feldprogramm 2015 umfasst Infill-Ressourcenbohrungen, geotechnische Bohrungen und Erkundungen sowie hydrologische Testarbeiten in den Bohrlöchern, Die Hauptziele des Programms sind, das Vertrauensniveau der bestehenden Ressourcen durch Infill-Bohrungen von der gegenwärtigen Kategorie “geschlussfolgert” auf die Kategorien “angezeigt” und/oder “erkundet” anzuheben sowie alle geomechanischen und hydrogeologischen Arbeiten, die für die laufende Machbarkeitsvorstudie notwendig sind, abzuschließen.

Ressourcenbohrungen
Der Schwerpunkt der Bohrungen zur Ressourcenabgrenzung liegt entlang der Peripherie der Lagerstätte sowie auf der zentralen MHREO-Zone.

Von den erwarteten 30 Bohrungen wurden 10 Bohrungen (1.521 m) entlang der östlichen Begrenzung der Lagerstätte über Centre Pond niedergebracht. Diese Bohrungen mit einem NQ-Durchmesser sind zwischen 82 und 223 m tief. Vier weitere Bohrungen (834 m) wurden auf dem Land niedergebracht, einschließlich der ersten Bohrung mit HQ-Durchmesser (EC15-129).

Eine Karte mit den Bohrstellen findet sich auf der Webseite des Unternehmens unterhttp://www.commerceresources.com.

Probensätze aus den ersten sieben Bohrungen (EC15-110 bis 117) sind bei Activation Laboratories in Ancaster, Ontario, eingetroffen und werden durch das ICP-MS-Verfahren auf Seltene Erden sowie durch Fusion ISE auf Fluor analysiert. Die Ergebnisse werden nach Erhalt bekannt gegeben.

Geotechnische Bohrungen (Bohrungen auf dem Dammstandort)
Das geotechnische Bohrprogramm umfasst in erster Linie die Beprobung/Überprüfung der Bodenüberdeckung an verschiedenen Bohrstellen entlang der Peripherie der Lagerstätte sowie an dem geplanten Standort des Damms östlich der Lagerstätte mit der zusätzlichen Zielsetzung, die Mächtigkeit der Bodenüberdeckung über dem Festgestein zu bestätigen.

Sechs der sieben vorgesehenen Bohrungen entlang des Standorts des geplanten Damms wurden niedergebracht (233 m mit NQ-Durchmesser), wobei fünf der Bohrungen 8 bis 26 m lang sind. Die erste Bohrung auf dem Dammstandort (EC15-123A) wurde bis in eine Tiefe von 167 m niedergebracht, um eine geophysikalische Anomalie in der Tiefe zu überprüfen.

Eine anfängliche Überprüfung der Ergebnisse deutet an, dass die Bodenüberdeckung (<5 m) und die damit verbundenen Eigenschaften für den Bau des Damms an dieser Stelle günstig sind. Dies ist der bisher bevorzugte Standort von vier möglichen Standorten, die in Betracht gezogen werden.

Das geotechnische Programm schließt ebenfalls Messungen in den Bohrlöchern mit optischen und akustischen (OTV-ATV) Bohrlochkameras und zugehörigen Geräten durch DGI Geoscience Inc. ein. Die OTV-ATV-Mannschaft begab sich Ende März vor Ort und hat die Vermessungsarbeiten in neun der zwölf geplanten Ressourcenbohrungen durchgeführt. Die Geräte werden im Bohrloch Informationen über Kluftbildungen, Verwerfungen und geophysikalische Eigenschaften sammeln, sowie ein digitales 3600-Bild der Bohrlochwand mit hoher Auflösung liefern (siehe Pressemitteilung vom 11. März 2015 für weitere Einzelheiten der Erkundungsarbeiten).

Hydrogeologische Arbeiten
Das Hydrogeologen-Team (Hydro-Ressources Inc.) wird diese Woche vor Ort eintreffen und mit den hydrogeologischen Testarbeiten in den Bohrlöchern beginnen. Diese Arbeiten werden sich auf Wasserabpressversuche (Packer Testing) zur Bewertung der hydraulischen Eigenschaften ausgewählter Abschnitte in der Tiefe konzentrieren. Insgesamt werden 11 Bohrlöcher (7 NQ und 4 HQ) für diese Arbeiten ausgewählt. Dazu werden bereits bestehende Infill-Ressourcenbohrlöcher verwendet werden.

Zusätzlich zu den Wasserabpressversuchen wurde das erste der drei vorgesehenen HQ-Bohrlöcher (jedes 60 m tief) auf drei Bohrstellen für die Installation der Überwachungsgeräte fertiggestellt. Diese Bohrlöcher werden mit unmittelbar benachbarten HQ-Ressourcenbohrlöchern (200 m tief) verbunden werden, um an jedem Standort einen Bohrlochüberwachungsverbund zu schaffen, der für die laufende Grundwasseruntersuchung innerhaslb der Lagerstätte notwendig ist.

Die erste Phase des Programms 2015 wird laut Erwartungen im Mai abgeschlossen. Der Beginn der zweiten Phase wird im Juli erwartet. Sie wird sich auf die restlichen Infill-Bohrungen, die Bewertung der Infrastruktur des Minengeländes und die letzten hydrologischen Testarbeiten, die für die laufende Machbarkeitsvorstudie notwendig sind, konzentrieren.

Offenlegung gemäß NI 43-101
Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Dahrouge Geological Consulting Ltd., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, betreute die Zusammenstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.


Über Commerce Resources Corp.
Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden Quebecs und der Tantal- und Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite unterhttp://www.commerceresources.com oder kontaktieren Sie die Investor Relations-Abteilung unter info@commerceresources.com.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
COMMERCE RESOURCES CORP.

“Chris Grove”
Chris Grove
President
Tel: 604.484.2700


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Forward-Looking Statements
This news release contains forward-looking information which is subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ from those projected in the forward-looking statements. Forward looking statements in this press release include but are not limited to, the primary goals of the program being to increase the resource confidence from inferred to indicated or measured; complete work required for the Pre-feasibility study; expectations of drilling 30 holes; proposed location of the dyke and that conditions for the dyke are favourable; hydrogeological work will commence; that the first phase will be completed in May and the second phase will commence in July. These forward-looking statements are subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ materially from those projected in the forward-looking information. Risks that could change or prevent these statements from coming to fruition include changing costs for mining and processing; increased capital costs; the timing and content of upcoming work programs; geological interpretations based on current data that may change with more detailed information; potential process methods and mineral recoveries assumption based on limited test work and by comparison to what are considered analogous deposits that with further test work may not be comparable; the availability of labour, equipment and markets for the products produced; and despite the current expected viability of the project, conditions changing such that the minerals on our property cannot be economically mined, or that the required permits to build and operate the envisaged mine can be obtained. The forward-looking information contained herein is given as of the date hereof and the Company assumes no responsibility to update or revise such information to reflect new events or circumstances, except as required by law.