Commerce Resources Corp. erbohrt 2,44 % TREO über 45 m auf Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram, Nord-Quebec

September 01, 2015

Vancouver, British Columbia, Kanada. 1. September 2015. Commerce Resources Corp. (WKN: A0J2Q3; TSX-V: CCE; OTCQX: CMRZF) (das „Unternehmen“ oder „Commerce“) gibt die Analysenergebnisse von weiteren elf Bohrungen des vor Kurzem abgeschlossenen Winter-/Frühjahrs-Bohrprogramms auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden der kanadischen Provinz Quebec bekannt.

Folgend die wichtigsten Ergebnisse des Programms:

  • 199,11 m mit 1,98 % Total Rare Earth Oxides(1) („TREO”, Gesamtseltenerdelement-Oxide) einschließlich 45,42 m mit 2,44 % TREO (Bohrung EC15-129).
  • 149,42 m mit 1,88 % TREO einschließlich 43,87 m mit 2,20 % TREO (Bohrung EC15-139).
  • Erweiterung der Seltenerdelement (REE, Rare Earth Element)-Vererzung im Süden und möglicherweise im Norden der Lagerstätte Ashram.

Das Hauptziel des Bohrprogramms war, das Vertrauensniveau der Ressourcen durch Infill-Bohrungen von der gegenwärtigen Kategorie „geschlussfolgert“ auf die Kategorien „angezeigt“ und/oder „erkundet“ anzuheben was für die laufende Machbarkeitsvorstudie (Pre-feasibility Study, PFS) notwendig ist. Im Rahmen des Programms wurden insgesamt 31 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 4.146 m niedergebracht. Die Analysenergebnisse von 3 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 563,63 m stehen noch aus.

Die Ergebnisse von drei Bohrungen haben das Potenzial für eine weitere Ausdehnung und Entdeckung einer Seltenerd-Vererzung jenseits der Nord- und Süderstreckung der bekannten Lagerstätte hervorgehoben.

Die drei Bohrungen (EC15-129, 137 und 139) zielten auf eine Ressourcenauffüllung und lieferten eine beachtliche REE-Vererzung. Die Bohrung EC15-129 ist die bis dato die nördlichste Bohrung, die in der Vererzung angesetzt wurde. Sie lieferte 1,98 % TREO über 199 m einschließlich 2,44 % TREO über 45 m mit einem Spitzengehalt von 3,08 % TREO. Ferner ist Bohrung RC15-137 die bis dato südöstlichste Bohrung. Sie lieferte eine beachtliche, mit der Tiefe zunehmende Vererzung und endete in 203 m Tiefe mit 2,18 % TREO. Zusätzlich lieferte die Bohrung EC15-139, die in der Nordostecke der Lagerstätte niedergebracht wurde, 1,88 % TREO einschließlich 2,20 % TREO über 44 m mit einem Spitzengehalt von 3,28 % TREO.

Fünf der Bohrungen (EC15-124 mit 128) wurden am erwarteten Dammstandort zu geotechnischen Zwecken niedergebracht. Sie reichen in Tiefen zwischen 7 m und 26 m. Die Bohrungen bestätigten das in geringer Tiefe anstehende Festgestein, was auf günstige Bodeneigenschaften hinweist.

Drei der Bohrungen (EC15-130, 132 und 136) wurden zu hydrogeologischen Zwecken als Zwillingsbohrungen der Bohrungen EC15-129, 131 bzw. 135 niedergebracht. Diese drei Bohrungen wurden nicht beprobt, da aus der unmittelbar angrenzenden Bohrung (d. h. EC15-129, 131 und 135) ausreichend Proben entnommen wurden.

Die Analysenergebnisse der in dieser Pressemitteilung erwähnten Bohrungen aus dem Winter-/Frühjahrs-Bohrprogramm 2015 wurden in Tabelle 1 zusammengefasst.

Tabelle 1

Bohrung Nr.

Kern-

durchmesser

von
(m)

Bis (m)

Abschnitt (m)

TREO(1)
(%)

MH-T(2)
(%)

Fluorit(3)
(%)

Ende der Bohrung (EOH)
(m)

EC15-124

NQ

Gebohrt zu geotehnischen Zwecken auf erwartetem Dammstandort

10,36

EC15-125

NQ

Gebohrt zu geotehnischen Zwecken auf erwartetem Dammstandort

7,06

EC15-126

NQ

Gebohrt zu geotehnischen Zwecken auf erwartetem Dammstandort

10,67

EC15-127

NQ

Gebohrt zu geotehnischen Zwecken auf erwartetem Dammstandort

11,28

EC15-128

NQ

Gebohrt zu geotehnischen Zwecken auf erwartetem Dammstandort

26,00

EC15-129

HQ

0,89

200,00

199,11

1,98

5,3

5,3

200,00

Einschl.

77,58

123,00

45,42

2,44

4,2

6,0

oder

86,16

92,00

5,84

3,02

3,1

4,9

EC15-130

HQ

Nicht beprobt, bebohrt zu hydrogeologischen Zwecken, Zwillingsbohrung zu EC15-129

62,00

EC15-131

HQ

Analysen ausstehend

200,00

EC15-132

HQ

Nicht beprobt, bebohrt zu hydrogeologischen Zwecken, Zwillingsbohrung zu EC15-131

62,00

EC15-133

HQ

Siehe Pressemitteilung 24. Juli 2015

239,00

EC15-134

HQ

Siehe Pressemitteilung 24. Juli 2015

200,00

EC15-135

HQ

Analysen ausstehend

203,00

EC15-136

HQ

Nicht beprobt, bebohrt zu hydrogeologischen Zwecken, Zwillingsbohrung zu EC15-135

68,00

EC15-137

NQ

5,93

203,30

197,37

1,55

8,2

6,4

203,30

Einschl.

89,27

167,88

78,61

1,73

8,0

7,3

oder

89,27

96,43

7,16

2,08

7,0

7,4

oder

160,23

167,88

7,65

2,13

5,9

8,7

MHREO

94,79

103,44

8,65

1,58

11,7

3,9

MHREO

111,86

123,40

11,54

1,60

9,6

5,4

EC15-138

NQ

Analysen ausstehend

160,63

EC15-139

NQ

2,07

151,49

149,42

1,88

7,0

9,1

151,49

Einschl.

26,73

70,60

43,87

2,20

6,0

10,0

Einschl.

113,63

123,40

9,77

2,18

6,6

12,6

MHREO

72,07

76,77

4,70

1,53

10,7

3,9

  1. TREO ist die Summe von Ce2O3 + La2O3 + Pr2O3 + Nd2O3 + Eu2O3 + Sm2O3 + Gd2O3 + Tb2O3 + Dy2O3 + Ho2O3 + Er2O3 + Tm2O3 + Yb2O3 + Lu2O3 + Y2O3
  2. MH-T ist die Summe der mittelschweren und schweren Seltenerdelement-Oxide (Eu2O3 + Sm2O3 + Gd2O3 + Tb2O3 + Dy2O3 + Ho2O3 + Er2O3 + Tm2O3 + Yb2O3 + Lu2O3 + Y2O3) geteilt durch TREO, angegeben in Prozent.
  3. Fluorit (CAF2) wird basierend auf der Fluoranalyse berechnet unter Verwendung eines Umrechnungsfaktors von 2,055, da die mineralogischen Arbeiten zu dem Schluss kommen, dass Fluorit die vorherrschende und einzige wesentliche Fluorquelle ist.
  4. Die wahren Mächtigkeiten der Bohrabschnitte entlang der Ostränder der Lagerstätte werden auf 50 bis 70 % geschätzt. Jedoch die kegelförmige Art der Lagerstätte führt dazu, dass die wahre Mächtigkeit in Richtung Zentrum der Lagerstätte bis auf 100 % zunimmt.

Eine Karte mit den Bohrstellen ist auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.commerceresources.com zu finden.

Alle elf Bohrungen endeten zu Zwecken der laufenden Machbarkeitsvorstudie (Pre-feasibility Study, PFS) in vorbestimmten Tiefen. Die Bohrungen EC15-129, 137 und 139 endeten alle in einer starken Vererzung mit 1,99 % TREO, 2,18 % TREO bzw. 1,94 % TREO.

Alle gesammelten Proben werden von Activation Laboratories Ltd. in Ancaster, Ontario, analysiert. Für die Analyse der Hauptoxide wird die Fusions-ICP, für die Seltenen Erden die ICP-MS und für Fluor die Fusions-ISE verwendet.

Offenlegung gemäß NI 43-101

Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Dahrouge Geological Consulting Ltd., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, betreute die Zusammenstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Über die REE-Lagerstätte Ashram

Die REE-Lagerstätte Ashram liegt im Nordosten der Provinz Quebec. Die Lagerstätte beherbergt eine erkundete Ressource von 1,6 Mio. Tonnen mit 1,77 % TREO, eine angezeigte Ressource von 27,7 Mio. Tonnen mit 1,90 % TREO und eine geschlussfolgerte Ressource von 219,8 Mio. Tonnen mit 1,88 % TREO.

Auf Ashram sind die REE in erster Linie in dem Mineral Monazit und in geringerem Umfang in den Mineralen Bastnäsit und Xenotim beherbergt. Diese Minerale dominieren die gegenwärtig bekannten wirtschaftlichen Extraktionsverfahren für REEs. Die Lagerstätte Ashram zeigt eine REE-Verteilung mit einer Anreicherung der entscheidenden und magnetisch abtrennbaren REEs (Nd, Pr, Eu, Tb, Dy und Y).

Ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten (Preliminary Economic Assessment, „PEA“) wurde im Mai 2012 von SGS-Geostat aus Montreal (Blainville) (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2012) angefertigt. Das PEA basiert auf einem Tagebaubetrieb (4.000 Tonnen pro Tag) mit einer anfänglichen Lebenserwartung der Mine von 25 Jahren, einem Kapitalwert (Net Present Value, NPV) vor Steuer in Höhe von 2,32 Mrd. CAD bei einem Abzinsfaktor von 10 %, einem internen Zinsfuß (Internal Rate of Return) vor Steuer/vor Finanzierung von 44 % und einer Amortisationszeit vor Steuer/vor Finanzierung von 2,25 Jahren.

Das PEA (Stichtag, der 5. Juli 2012; überarbeitet 7. Januar 2015) ist von vorläufiger Art. Es schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die geologisch als zu spekulativ betrachtet werden, um an ihnen wirtschaftliche Überlegungen durchzuführen, die es ermöglichen könnten, sie als Mineralvorräte zu klassifizieren. Es gibt ebenfalls keine Gewissheit, dass das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten realisiert wird. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte, da sie noch keine Wirtschaftlichkeit gezeigt haben. Der aktuelle technische Bericht über Ashram, datiert den 7. Januar 2015 erklärt, warum kein Fall nach Steuer eingeschlossen wurde und dass ein kombinierter Steuersatz von ca. 32,5 % für die gelten könnte.

Hinsichtlich der laufenden Machbarkeitsvorstudie (Pre-feasibility Study, PFS) werden die Ergebnisse der in dieser Pressemitteilung beschriebenen Programme zusammen mit anderen notwendigen technischen Daten einschließlich geologischer und technischer Studien in die PFS aufgenommen werden. Die Kosten und Vorteile werden darin detaillierter beschrieben werden.

Über Commerce Resources Corp.

Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden Quebecs und der Tantal- und Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Commerce Resources Corp.
Chris Grove, President & Director
Suite 1450 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC, Canada V6C 1H2
Tel. +1 (604) 484-2700
Fax +1 (604) 681-8240
Email: info@commerceresources.com
http://www.commerceresources.com/

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.