Commerce Resources Corp. kündigt 2013-Sommerbohrprogramm auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram, Nord-Quebec an

June 19, 2013

Commerce Resources Corp. (WKN: A0J2Q3; TSX-V: CCE; OTCQX: CMRZF) (das “Unternehmen” oder “Commerce”) gibt einen Überblick über das bevorstehende 2013-Geländeprogramm auf der Seltenerdelement-Lagerstätte (Rare Earth Element, REE, Deposit) Ashram im Norden Quebecs, die sich vollständig im Besitz des Unternehmens befindet.

Laut Erwartungen wird am 15. Juli 2013 ein sechs bis acht Wochen langes Geländeprogramm beginnen, das Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.000 m bis 1.500 m auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram einschließen wird. Der Schwerpunkt des Bohrprogramms wird auf Infill-Bohrungen liegen, um die Ressourcen-Kategorie von derzeit geschlussfolgert (inferred) auf angezeigt (indicated) und/oder erkundet (measured) zu erhöhen. Die Lagerstätte beherbergt eine erkundete und angezeigte Ressource von 29,3 Mio. Tonnen mit 1,90 % TREO und eine geschlussfolgerte Ressource von 219,8 Mio. Tonnen mit 1,88 % TREO (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2012). Zur Umwandlung der Mineralressourcen in Erzvorräte, wie es von der laufenden Machbarkeitsvorstudie (Prefeasibility Study, PFS) vorausgesetzt wird, wird für das gesamte vererzte Material der Tagebaugrube die Ressourcen-Kategorie angezeigt oder erkundet benötigt.

Der President des Unternehmens David Hodge erklärt: “Wir haben Glück, in der Lage zu sein, angesichts der aktuellen Marktlage das Projekt mit unseren Barmitteln zu avancieren. Es bestehen ausreichende Optimierungsmöglichkeiten für alle Aspekte dieses Projekts und wir freuen uns über die Risikominderung, die wir bereits abgeschlossen haben und während der Arbeiten an der Machbarkeitsvorstudie noch erzielen werden.”

Im dritten Quartal 2012 wurde Roche Ltd. (Roche) mit der Durchführung der PFS auf der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram beauftragt. Seit dieser Zeit hat Roche beachtliche Fortschritte erzielt, einschließlich der Bewertung möglicher Standorte für Kaianlagen, der Lage von Start- und Landebahnen auf dem Minengelände sowie von Anlagenstandorten und der Optimierung der Straßenführung (Minengelände zu Kaianlagen).

Die geplanten Arbeiten werden die benötigten umwelt- und geotechnischen Programme sowie die Sanierung mehrerer ehemaliger Schürfgräben einschließen. Diese Arbeiten werden das im Februar/März 2013 abgeschlossene Geländeprogramm ergänzen, das eine Bestandsaufnahme von kleinen Säugetieren sowie die Installation einer Wetterstation einschloss.

Als Teil der PFS werden insgesamt neun mögliche Standorte für Start- und Landebahnen bewertet, einschließlich fünf Standorte direkt auf der Eldor-Liegenschaft. Die im ersten Quartal 2013 installierte Wetterstation wird die lokalen jahreszeitlichen Klimaschwankungen beobachten und zusammen mit anderen lokalen und regionalen Daten die Auswahl des bevorzugten Standorts der Start- und Landebahn unterstützen. Alle aussichtsreichen Standorte wurden basierend auf der Möglichkeit ausgewählt, Änderungen zur Hauptrichtung zu berücksichtigen, da noch die Wetterdaten und andere Daten für die endgültige Standortbestimmung benötigt werden. Bei der Standortwahl werden ebenfalls zukünftige Erweiterungen, falls notwendig, berücksichtigt werden.

Die Straßenführung vom Minengelände zu einer nördlichen Kaianlage ist ebenfalls gegenüber der in der PEA (Wirtschaftlichkeitsgutachten, Preliminary Economic Assessment) untersuchten anfänglichen Route beachtlich optimiert und verbessert worden. Obwohl die Streckenlänge bis zur Bestätigung eines exakten Standorts der Kaianlage noch nicht endgültig festgelegt werden kann, so konnte im Vergleich mit der PEA die Länge um 25 km beachtlich reduziert werden (von 185 km auf 160 km). Ferner wurden aufgrund der neu optimierten Straßenführung die in der PEA angegebenen Flussüberquerungen (40 m, 50 m und 60 m) ebenfalls beachtlich verkürzt (22 m, 28 m und 42 m).

Die Metallurgie macht bei den Gehalten der Mineralkonzentrate weitere beachtliche Fortschritte und die Ausbringungsraten verbessern sich weiter. Weitere Einzelheiten der physikalischen Anreicherung und des hydrometallurgischen Programms werden in einer in Kürze erscheinenden Pressemitteilung bekannt gegeben werden.

Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Dahrouge Geological Consulting Ltd., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, betreute die Zusammenstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Über die REE-Lagerstätte Ashram
Die REE-Lagerstätte Ashram ist ein Karbonatit innerhalb der Eldor-Liegenschaft im Nordosten der Provinz Quebec. Die Ashram-Lagerstätte beherbergt eine erkundete und angezeigte Ressource von 29,3 Mio. Tonnen mit 1,90 % TREO und eine geschlussfolgerte Ressource von 219,8 Mio. Tonnen mit 1,88 % TREO. Die Lagerstätte zeigt eine ausgeglichene REE-Verteilung neben einer Anreicherung der leichten, mittelschweren und schweren Seltenerdelemente, einschließlich aller 5 als “kritisch” betrachteten REEs (Neodym, Europium, Dysprosium, Terbium und Yttrium).

Auf Ashram kommen die Seltenerdelemente (REE) in einer einfachen und gut verstandenen Mineralogie vor. Die REE sind in erster Linie in dem Mineral Monazit und in geringerem Umfang in den Mineralen Bastnäsit und Xenotim beherbergt. Diese Minerale dominieren die gegenwärtig bekannten wirtschaftlichen Extraktionsverfahren für REEs.

Ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten (Preliminary Economic Assessment, “PEA”), das im Mai 2012 von SGS-Geostat aus Montreal (Blainville) (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2012) angefertigt wurde, skizziert eine solide Wirtschaftlichkeit des Ashram-Projekts. Das PEA basiert auf einem Tagebaubetrieb (4.000 Tonnen pro Tag) mit einer Lebenserwartung der Mine von 25 Jahren (300 Jahre bei wirtschaftlichem Cut-Off falls Tagebau- und Untertagebauentwicklung), einem Kapitalwert (Net Present Value, NPV) vor Steuer und vor Finanzierung in Höhe von 2,32 Mrd. CAD bei einem Abzinsfaktor von 10 %, einem internen Zinsfuß (Internal Rate of Return) vor Steuer/vor Finanzierung von 44 % und einer Amortisationszeit vor Steuer/vor Finanzierung von 2,25 Jahren.

Das Unternehmen avanciert weiterhin die Ashram-Lagerstätte mit dem geplanten 2013-Geländeprogramm und mit metallurgischen Programmen bei UVR-FIA und Hazen Research.

Über Commerce Resources Corp.
Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Tantal- und Nioblagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada und der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden Quebecs.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite unterhttp://www.commerceresources.de oder kontaktieren Sie die Investor Relations-Abteilung unter info@commerceresources.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Commerce Resources Corp.
David Hodge, President und Director
Suite 1450 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC, Canada V6C 1H2
Tel. +1 (604) 484-2700
Fax +1 (604) 681-8240
http://www.commerceresources.com/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.