Commerce Resources Corp. stellt Flotations-Pilotanlage für die Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram fertig

April 20, 2015

Commerce Resources Corp. (das “Unternehmen” oder “Commerce”) gibt die Fertigstellung der Flotations-Pilotanlage(1), die erste Phase einer Reihe von Flowsheet-Pilotanlagentests an Material aus der Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram (100 % Commerce Resources) bekannt.

Die Hauptzielsetzung der Pilotanlage war die Produktion ausreichender Mengen von Flotations-Konzentrat für eine nachgelagerte Verarbeitung bis hin zur Produktion von mehreren Kilogramm eines Seltenerdelement-Mischkonzentrats mit der sekundären Zielsetzung einer Demonstration der kontinuierlichen Flotations-Leistung auf dem Pilotniveau. Das Unternehmen berichtet ebenfalls, dass beide Zielsetzungen erreicht wurden.

Ungefähr 4,3 Tonnen Material einer 2012 in der Ashram-Lagerstätte gesammelten Großprobe wurde in einer Flotations-Säule mit 6 Zoll Durchmesser zur Produktion von ca. 1,4 Tonnen Flotations-Konzentrat für die nachgelagerte Verarbeitung kontinuierlich aufbereitet. Die Pilotanlage wurde von Hazen Research Inc. in Colorado, USA, in Zusammenarbeit mit Eriez Flotation Division mit Sitz in Pennsylvania betrieben.

Der Unternehmens Präsident Chris Grove äußerte sich dazu: “Die Fertigstellung der Flotations-Pilotanlage für die Ashram-Lagerstätte ist ein signifikanter Meilenstein für das Projekt. Wir freuen uns jetzt auf die verarbeitenden Pilotarbeiten, die in Kürze beginnen werden sowie auf die Produktion mehrerer Kilogramm eines Seltenerdelement-Mischkonzentrats.”

Die Pilotanlage setzte sich aus drei Hauptkreisläufen zusammen: Vermahlung, Konditionierung der Reagenzien und Flotation.

Vermahlungskreislauf
Das Flowsheet (Arbeitsablaufdiagramm) verwendete einen einfachen Vermahlungskreislauf bestehend aus einer primären und sekundären Kugelmühle. Es wurde keine Entschlämmungsstufe benötigt, um die anvisierten Vermahlungsspezifikationen zu erreichen. Der Kreislauf produzierte unter Verwendung verschiedener Beschickungsmischungen ebenfalls Material gemäß der Spezifikationen und arbeitete jeweils kontinuierlich bis zu 10 Stunden.

Konditionierungskreislauf
Da das Hauptziel die Produktion eines Flotations-Konzentrats war, verwendete die Flotations-Pilotanlage in Chargen konditioniertes Vermahlungsmaterial.

Flotationskreislauf
Der Betrieb der Flotations-Pilotanlage mir einer Flotations-Säule mit 6 Zoll Durchmesser wurde in zwei Phasen unterteilt: eine Entwicklungsphase, in der die Parameter modifiziert wurden, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die Anlage im Pilotmaßstab betrieben wurde. Ferner eine Produktionsphase, in der die Flotations-Säule kontinuierlich über einen längeren Zeitraum (bis zu 13,3 Stunden pro Versuchslauf für eine Gesamtbetriebszeit von 98,7 Stunden) lief. Dafür wurden die während der Entwicklungsphase bestimmten Betriebsbedingungen verwendet.

Insgesamt wurden ungefähr 1,4 Tonnen Flotations-Konzentrat aus ungefähr 4,3 Tonnen konditioniertem Vermahlungsmaterial (Mass Pull von ungefähr 33 %2) im Laufe des gesamten Flotations-Pilotprogramms mit einer 6 Zoll Flotations-Säule gewonnen; Entwicklungs- und Produktionsphasen. Die ICP-MS-Analyse aller Proben steht noch aus. Die regelmäßig während des täglichen Betriebs gesammelten und durch Fusion XRF auf Ce, La und Y analysierten Proben deuten jedoch günstige Ausbringungsraten für die gesamten Seltenerdoxide (TREO) an, die im Allgemeinen zwischen 70 % und +80 % schwanken.

Demzufolge erzielte die Pilotanlage sowohl ihre primären als auch sekundären Zielsetzungen durch die erfolgreiche Produktion eines Flotations-Konzentrats und demonstrierte den kontinuierlichen Pilotbetrieb über längere Zeiträume mit beobachteter guter Flotationsleistung.

Zurzeit wird ein fortlaufender Konditionierungskreislauf gebaut, der in den kommenden Monaten mit der Säulen-Flotation getestet wird. Zusätzliche Arbeiten werden Optimierungstests im Labormaßstab mit reduzierter Reagenzienzugabe (siehe Pressemitteilung vom 24. März 2015) einschließen. Sie werden möglicherweise in einem kurzen Flotations-Pilotlauf in einer Flotations-Säule mit 3 Zoll Durchmesser mit kontinuierlicher Konditionierung berücksichtigt werden. Das Flotations-Konzentrat wird getrocknet, vermischt und für die nachgelagerte Weiterverarbeitung durch die HCl-Vorlaugungs und WHIMS-Flowsheet-Stufen gekennzeichnet.

(1) Diese Durchsatzmenge von 4,3 Tonnen wird manchmal als eine “Mini-Pilotanlage” bezeichnet im Gegensatz zu einer “Pilotanlage”.
(2) Mass Pull ist der relative Prozentanteil des Ausgangsmaterials der während der Anreicherung ins Konzentrat gelangt. Zum Beispiel, wenn 100 kg Erz die Flotation durchlaufen und 20 kg davon ins Konzentrat und 80 kg in die Tailings gelangen, dann wäre der Mass Pull 20 %.

NI 43-101 Angabe
Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Dahrouge Geological Consulting Ltd., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, betreute die Zusammenstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Eric Larochelle, Eng, und Alain Dorval, Eng., Manager- Process, Mining and Mineral Processing., bei Roche Ltd, Consulting Group, gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Personen, überprüften die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.


Über Commerce Resources Corp.
Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram im Norden Quebecs und der Tantal- und Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite unterhttp://www.commerceresources.com oder kontaktieren Sie die Investor Relations-Abteilung unter info@commerceresources.com.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
COMMERCE RESOURCES CORP.

“Chris Grove”
Chris Grove
President
Tel: 604.484.2700


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Forward-Looking Statements
This news release contains forward-looking information which is subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ from those projected in the forward-looking statements. Forward looking statements in this press release include but are not limited to downstream piloting will begin shortly; production of several kilograms of mixed rare earth concentrate; indication of favourable total rare earth oxide (TREO) recoveries; references to further processing of flotation concentrate. These forward-looking statements are subject to a variety of risks and uncertainties and other factors that could cause actual events or results to differ materially from those projected in the forward-looking information. Risks that could change or prevent these statements from coming to fruition include changing costs for mining and processing; increased capital costs; the timing and content of upcoming work programs; geological interpretations based on current data that may change with more detailed information; potential process methods and mineral recoveries assumption based on limited test work and by comparison to what are considered analogous deposits that with further test work may not be comparable; the availability of labour, equipment and markets for the products produced; and despite the current expected viability of the project, conditions changing such that the minerals on our property cannot be economically mined, or that the required permits to build and operate the envisaged mine can be obtained. The forward-looking information contained herein is given as of the date hereof and the Company assumes no responsibility to update or revise such information to reflect new events or circumstances, except as required by law.