Commerce Resources Corp. stellt Update hinsichtlich INRS-Testarbeiten für Lagerstätte Ashram (Quebec) bereit

May 14, 2020
View PDF

14. Mai 2020. Commerce Resources Corp. (TSX-V: CCE, FWB: D7H0) („Commerce“ oder das „Unternehmen“) freut sich, ein Update hinsichtlich der laufenden Testprogramme zur Bergebeschreibung bereitzustellen, die vom Centre Eau Terre Environnement des Institut national de la recherche scientifique („INRS“) durchgeführt werden. Das Fließschema für die Seltenerdmetall- und Fluoritlagerstätte Ashram umfasst einen Flotationskreislauf sowie die damit in Zusammenhang stehende Bergeverwaltungseinrichtung am Minenstandort. Die Testarbeiten am INRS dienen der Beschreibung dieses Materials und seines Verhaltens unter verschiedenen Witterungsbedingungen im Laufe der Zeit. Die Programme werden gemeinsam durch eine Subvention in Höhe von insgesamt 300.000 Dollar aus dem Fonds de recherche du Québec – Nature et technologie („FRQNT“) und dem Ministerium für Energie und Rohstoffe (Ministère de l‘Énergie et des Ressources naturelles, „MERN“) finanziert (siehe Pressemitteilung vom 16. Juni 2016).

Bis dato wurden die Beschreibungsarbeiten einschließlich einer Reihe statischer Tests (TCLP, SPLP und CTEU) und kinetischer Tests (Säulen und Verwitterungszellen) mit äußerst positiven Ergebnissen durchgeführt. Die Flotationsberge wird als relativ problemlos angesehen und es wurden keine größeren Probleme mit dem Material oder dessen Handhabung festgestellt. Wichtige Erkenntnisse beinhalten Folgendes:

  1. Aufgrund des hohen Carbonat- und des niedrigen Sulfidgehalts des Materials bildet die Berge keine Säure, was zu einem natürlichen Neutralisierungseffekt führt. Diese Eigenschaft bietet auch einen erheblichen Kostenvorteil, da keine Zugabe von Kalk erforderlich ist, um die Neutralisierung der Berge zu erreichen.
  2. Die Berge gilt gemäß dem Quebec‘s Hazardous Materials Regulations and Environmental Quality Act nicht als gefährlich oder radioaktiv (S-Wert = 0,157). Die Uran- und Thoriumkonzentrationen, die während der Testarbeiten gelaugt wurden, überschritten keine Wasserqualitätskriterien, weshalb Uran und Thorium nicht als potenzielle Kontaminationsquelle erachtet werden.
  3. Die Konzentrationen aller Elemente im Sickerwasser der Berge liegen unter den „Hochrisiko“-Kriterien gemäß der Richtlinie 019.
  4. Frost-Tau-Zyklen scheinen eine wichtige Rolle bei der Minerallöslichkeit zu spielen. Für die weitere Beschreibung sind zusätzliche Testarbeiten erforderlich.

Nach dem Abschluss des statischen Testprogramms (siehe Pressemitteilung vom 5. Juni 2018) hat eine Reihe von kinetischen Tests (Säulen und Verwitterungszellen) begonnen, die nach wie vor im Gange sind. Säulentests sind so konzipiert, dass sie eine Reihe von Witterungsbedingungen vor Ort, denen ein Bergematerial im Laufe der Zeit ausgesetzt sein kann, angemessen widerspiegeln und potenziell laugbare Elemente unter diesen Szenarien identifizieren. Die Daten ermöglichen ein besseres Verständnis dafür, wie die Berge im Laufe der Zeit alteriert werden könnte, sowie die Durchführung geeigneter Maßnahmen zur Milderung der Folgen, wenn sich Elemente als potenziell problematisch für die Umwelt erweisen.

Insgesamt sechs Säulentests sind nun abgeschlossen – zwei Wasserlaugungen, zwei NaCl-Laugungen und zwei CaCl2-Laugungen. Die Ausgangsbedingungen für jeden Test umfassten 28 Tage bei 4 °C, 18 Tage bei –18 °C und zehn Tage bei 4 °C. Die Bedingungen ermöglichten es auch, die potenziellen Auswirkungen von Frost-Tau-Zyklen zu bewerten. Die Ergebnisse der Säulentestarbeiten waren positiv und weisen darauf hin, dass die Berge relativ problemlos ist und unter den „Hochrisiko“-Kriterien liegt, die in der Richtlinie 019 des Ministeriums für Umwelt und Kampf gegen den Klimawandel (Ministry of Environment and Fight Against Climate Change, „MELCC“) beschrieben werden. Nur Cadmium, Blei und Zink überschreiten die Wiedererstehungskriterien für den Schutz von Wasserlebewesen. Es werden Messungen partieller Cadmium-, Blei- und Zinkgehalte durchgeführt, um zu ermitteln, ob ihre Gehalte die natürlichen Bodenhintergrundwerte des Labrador Trough übersteigen. Wenn die gemessenen partiellen Gehalte niedriger sind als der natürliche Hintergrund, wird das Bergematerial gemäß der Klassifizierung der Richtlinie 019 nicht als laugbar erachtet.


Abb. 1: Diagramm und Laboraufbau für kinetische Tests

Die nächsten Schritte des Projekts umfassen die Modellierung der Verwitterung von Berge mithilfe der PHREEQC-Software. Die Ziele bestehen darin, 1) zu verstehen, welche Mineralphasen sich unter bestimmten Bedingungen wahrscheinlich lösen oder ausfällen lassen, 2) den Transport von Elementen zu bewerten, die von der Flotationsberge gelaugt werden, und 3) das Verhalten der Berge bei variabler Temperatur, pH-Wert und Salzgehalt zu bewerten.

Das aktuelle Bergebeschreibungsprojekt wird voraussichtlich im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Aufgrund des Erfolgs der Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren prüfen das Unternehmen und das INRS jedoch eine Fortsetzung der Bergebeschreibungsarbeiten im Rahmen derselben Finanzierungsmechanismen.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung
Darren L. Smith, M.Sc., P.Geol., Mitarbeiter von Dahrouge Geological Consulting Ltd., Inhaber einer Genehmigung durch den Ordre des Géologues du Québec und ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, hat die Erstellung der Fachinformationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

Über Commerce Resources Corp.
Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das auf Lagerstätten mit Seltenmetall- und Seltenerdelementvorkommen spezialisiert ist. Das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die Erschließung seiner Seltenerdmetall- und Flussspatlagerstätte Ashram in Quebec und der Tantal-Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.commerceresources.com oder per E-Mail info@commerceresources.com.

Für das Board of Directors:
COMMERCE RESOURCES CORP.

„Chris Grove“
Chris Grove
President & Director
Tel: 604.484.2700
E-Mail: cgrove@commerceresources.com
Web: http://www.commerceresources.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten sowie weiteren Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung zählen unter anderem: dass ordnungsgemäße Umweltschutzmaßnahmen umgesetzt werden könnten, falls sich Elemente als problematisch für die Umwelt herausstellen; und dass wir die Charakterisierungsarbeiten der Berge auch nach Dezember 2020 fortsetzen könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen vorhergesehen werden. Zu den Risiken, die eine Änderung dieser Aussagen oder eine Verhinderung ihrer Realisierung bewirken können, zählen: dass wir Probleme falsch deuten oder Lösungen vorbereiten können, die die Probleme nicht beheben; dass wir keine weiteren Mittel zur Verlängerung des Programms erhalten; sich ändernde Kosten für den Abbau und die Verarbeitung; steigende Investitionskosten; der Zeitpunkt und der Inhalt bevorstehender Arbeitsprogramme und der Berichte zu den durchgeführten Arbeiten; dass sich geologische Auswertungen auf Grundlage von Bohrungen mit dem Vorliegen detaillierterer Informationen ändern können; Annahmen im Hinblick auf die potenziellen Prozessverfahren und auf die Mineralgewinnung anhand von Untersuchungen im begrenzten Umfang und im Vergleich zu als analog bewerteten Lagerstätten, die sich im Zuge weiterer Untersuchungen als nicht vergleichbar herausstellen könnten; dass die Prüfung unseres Prozesses nicht erfolgreich ist und dass die wirtschaftlichen und sonstigen Ergebnisse für den Fall, dass die Tests erfolgreich sind, nicht wie erwartet ausfallen, Verfügbarkeit von Arbeitskräften, technischer Ausrüstung und Absatzmärkten für die hergestellten Produkte; und dass sich trotz der gegenwärtig erwarteten Machbarkeit des Projekts Änderungen in der Sachlage ergeben, sodass die Mineralvorkommen in unserem Konzessionsgebiet aus wirtschaftlicher Sicht nicht gefördert werden können, oder dass die erforderlichen Genehmigungen für den Bau und Betrieb der vorgesehenen Mine nicht beigebracht werden können. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum jetzigen Zeitpunkt und das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die Aktualisierung oder Berichtigung solcher Informationen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!