Commerce Ressources Corp. berichtet über den neuesten Stand des Gemeindedialogs und des Informationsaustauschprogramms

August 21, 2015

Vancouver, British Columbia, Kanada. 21. August 2015. Commerce Resources Corp. (WKN: A0J2Q3; TSX-V: CCE; OTCQX: CMRZF) (das „Unternehmen“ oder „Commerce“) berichtet über den Abschluss der Gesprächsrunden in Kuujjuaq sowie über einen Projektbesuch, an dem mehrere wichtige Inuit-Organisationen als Teil des laufenden Gemeindedialogs und Informationsaustauschprogramms teilnahmen. Dieser Prozess ist einer von vielen Schlüsselaspekten, der als Teil der laufenden Machbarkeitsvorstudie durchgeführt wird, die zurzeit für die Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram in Nord-Quebec angefertigt wird.

Die Zielsetzung der Gesprächsrunde war die Unterstützung des laufenden Dialogs zwischen dem Unternehmen und den Gemeindevorständen, die Erweiterung des Dialogs auf weitere Gemeindeorganisationen, die detaillierte Präsentation des neuesten Stands des Projekts und die Sammlung von Reaktionen, um die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile des Projekts zu maximieren.

Die Gesprächsrunden waren gut besucht und wurden positiv aufgenommen. Folgende Inuit-Organisationen waren anwesend:

  • Makivik Corporation
  • Northern Village of Kuujjuaq (NV)
  • Nayumivik Landholding Corporation (LHC)
  • Nunavik Landholding Corporation Association (NLHCA)
  • Local Hunting Fishing Trapping Association (LNUK)
  • Nunavik Hunting Fishing Trapping Association (NHFTA)
  • Kativik Regional Government (KRG)
  • Kativik School Board (KSB)
  • Nunavik Regional Board of Health and Social Services (NRBHSS)
  • Nunavik Mineral Exploration Fund (NMEF)
  • Nunavik Investment Corporation (NIC)

Das Unternehmen beabsichtigt, zur Fortsetzung des Dialogs, den das Unternehmen seit 2008 führt, dieser Gesprächsrunde einen öffentlichen Informationsaustausch und Diskussionsrunde anzuschließen. Die Reaktionen der Gemeinde werden in die Gesamtprojektbeschreibung zur Weiterentwicklung und Maximierung der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile miteinbezogen werden.

Projektbesuche

Am 3. August wurde vom Unternehmen eine Projektbesichtigung veranstaltet. Daran nahmen der Präsident von Makivik, Jobie Tukkiapak, Makiviks Bergbau-Liaison, Ron Gordon, der Bürgermeister von Kuujjuaq, Tunu Napartuk, sowie drei Board-Mitglieder der Nayum Land Holding Corporation of Kuujjuaq, George Peters, George Berthe und Robbie Kooktook teil. Herr Peters ist ebenfalls Präsident der Nunavik Landholding Corporation Association (NLHCA) während Herr Berthe auch der Geschäftsführer der Nunavikl Investment Corporation (NIC) sowie ein Stadtrat der Stadt Kuujjuaq (NV) ist.

Der Projektbesuch schloss eine Besichtigung der geplanten Infrastrukturstandorte (verschiedene mögliche Lagerplätze der Tailings, des Tagebaus und des Damms, der Aufbereitungsanlage, der Transportstraße und der Landebahn), der aktuellen Bohrstellen und des Aufschlusses der zur Entdeckung der Lagerstätte führte ein.

Am 6. August wurde eine weitere Projektbesichtigung mit den Naskapi der Kawawachikamach aus dem Schefferville-Gebiet durchgeführt. Daran nahm der Stammesführer, Noah Swappie, der Cultural Skill Coordinator und zwei Stammesälteste teil. Der Besuch war eine ausgezeichnete Gelegenheit zur Unterstützung des laufenden Dialogs mit der Gemeinde, dem eine im Herbst geplante Präsentation für den Ältestenrat folgen wird.

James Bay und Nord-Quebec Vertrag (JBNQA) und Nordost-Quebec Vertrag (NEQA)

Die Lagerstätte Ashram liegt im Nunavik Territorium der kanadischen Provinz Quebec und befindet sich damit in einer Region, die durch den James Bay und Nord-Quebec Vertrag (JBNQA) und Nordost-Quebec Vertrag (NEQA) abgedeckt ist, welche die ersten zwei modernen Verträge zwischen den Ureinwohnern und Kanada sind.

Der JBNQA, geschlossen im Jahre 1975, ist ein umfassender Landanspruchsvertrag zwischen den Ureinwohnern Nord-Quebecs (Cree und Inuit) und Kanada (Bundes- und Provinzebene). Der Vertrag wird als erster moderner Vertrag zwischen Kanada und ihren Ureinwohnern angesehen. Der JBNQA regelt die Landansprüche der Ureinwohner und bietet der ortsansässigen Bevölkerung eine finanzielle Entschädigung, umreißt Ernterechte und richtet Landkategorien und ein System für einen Dialog, Beratungen und die Ressourcenverwaltung ein.

Die Unterzeichnung des JBNQA richtete Schulämter ein, reorganisierte die Gesundheitsfürsorge und rief die Bezirksregierung Kativik (Kativik Regional Government, KRG) ins Leben, um öffentliche Dienstleistungen zu bieten und schuf die Makivik Corporation, die beauftragt wurde, die Rechte und Interessen der Inuit wie im JBNQA vorgesehen zu schützen.

Die Naskapi der Kawawachikamach sind ein First Nation Volk und Unterzeichner des Nordost-Quebec Vertrags (NEQA), der im Jahre 1978 geschlossen wurde. Ähnlich des drei Jahre früher geschlossenen JBNQA regelt der NEQA die Landansprüche der Naskapi und definiert die Rechte und Interessen der Naskapi einschließlich Ernterechte und gewährleistet ein System für einen Dialog, Beratungen und die Ressourcenverwaltung.

Offenlegung gemäß NI 43-101

Herr Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Dahrouge Geological Consulting Ltd,, eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person überwachte die Zusammenstellung der technischen Information in dieser Pressemitteilung.

Über Commerce Resources Corp.

Commerce Resources Corp. ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem besonderen Fokus auf Lagerstätten seltener Metalle und Seltenerdelement-Lagerstätten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung seiner Seltenerdelement-Lagerstätte Ashram in Quebec und der Tantal- und Niob-Lagerstätte Upper Fir in British Columbia, Kanada.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebseite unter http://www.commerceresources.com oder kontaktieren Sie die Investor Relations-Abteilung unter info@commerceresources.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Commerce Resources Corp.
Chris Grove, President & Director
Suite 1450 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC, Canada V6C 1H2
Tel. +1 (604) 484-2700
Fax +1 (604) 681-8240
Email: info@commerceresources.com
http://www.commerceresources.com/

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.